pianoscope standard

Die Edition mit allen grundlegenden Funktionen für hochwertige Klavierstimmungen.

Für leidenschaftliche Pianisten

Mit der Standard-Edition von pianoscope sowie mit etwas Know-How und Geschick sind Sie in der Lage, Ihr Instrument jederzeit selbst zu stimmen. Verschaffen Sie sich einen Überblick über die flexiblen Funktionen der innovativen Software für iPhone & iPad.

Vermessen der Inharmonizität

Bevor Sie ein Instrument zum ersten Mal stimmen, vermessen Sie in einer eigenen Ansicht seine individuelle Inharmonizität und die Stärke aller Obertöne. Sie spielen dabei nur eine kleine Stichprobe von Tönen aus mehreren Oktaven, und pianoscope erstellt daraus ein Modell für alle Saiten. Dieses können Sie jederzeit durch das Spielen weiterer Töne verfeinern und somit die Besonderheiten Ihres Klaviers genauer abbilden.

Stimmstile

Da es keine perfekte Stimmung für ein Klavier gibt, sucht pianoscope mit einem ausgefeilten Algorithmus nach einem Kompromiss in der Reinheit verschiedener Intervalle. Es berücksichtigt dabei Quarten, Quinten, Oktaven, Oktavquinten, Doppeloktaven, Doppeloktavquinten und Dreifachoktaven und deren mögliche Obertonkombinationen. Sie entscheiden durch Wählen eines Stimmstils, ob ein Intervall dabei bevorzugt werden soll.

Stimmansicht

Mit der Stimmansicht übertragen Sie die berechnete Stimmung auf Ihr Instrument. pianosope hört hier stets auf mehrere Teiltöne, um Ihnen ein ruhiges aber dennoch präzises und responsives Feedback zu geben. Der rote Zeiger gibt für jeden Ton die Abweichung von der gewünschten Zielfrequenz an – mit einer Genauigkeit von über 0,01 Cents im gesamten Tonumfang. Er lässt sich optional mit dem Stroboskop kombinieren.

Stroboskop

Auch das Stroboskop stellt die Abweichung der Tonhöhe dar. Seine Bewegung imitiert die Schwebung zweier gleichzeitig klingender Saiten. Läuft es nach links, ist der Ton zu tief. Läuft es nach rechts, ist er zu hoch – je schneller, desto stärker. Kommt es zur Ruhe, haben Sie das Stimmziel erreicht. Die Bewegung lässt sich auch aus dem Augenwinkel erkennen, so dass Sie nicht dauerhaft den Bildschirm fokussieren müssen.
Wenn Sie es aufgeräumt mögen, können Sie das Stroboskop auch ohne Skala und Zeiger darstellen.

Automatische Tastenauswahl

Wenn Sie einen Ton auf dem Klavier anschlagen, erkennt pianoscope zuverlässig, um welche Taste es sich handelt und wechselt automatisch auf das entsprechende Stimmziel.
Wenn Ihr Instrument jedoch um mehr als 50 Cent verstimmt ist, kann dies nicht mehr funktionieren. Sie können die Automatik dann ausschalten und die Tasten manuell auswählen. Dies empfiehlt sich auch in lauten Umgebungen.

Stimmdokumente

Auch wenn Sie mehr als ein Klavier stimmen wollen, ist dies kein Problem: Mit pianoscope legen Sie für jedes Instrument ein eigenes Dokument an, das alle Informationen zu dessen Stimmung enthält. Diese Dokumente können Sie wie gewohnt in Ordnern verwalten.
Um ein Dokument zwischen mehreren iPhones oder iPads zu teilen, bewegen sie es in der Dokumentenansicht einfach in einen Cloud-Dienst wie zum Beispiel iCloud Drive oder Dropbox.

Sind Sie Profi?

Sie sind professioneller Klavierstimmer und benötigen erweiterte Funktionen wie gewichtete Intervalle, ungleichstufige Temperierungen oder das Hochziehen von Stimmungen? Dann schauen Sie sich die Pro-Edition von pianoscope an.

pianoscope pro »
Funktionsvergleich »

Haben wir Sie neugierig gemacht?

Probieren Sie es einfach aus.

Testen Sie pianoscope kostenlos für 14 Tage mit allen Funktionen.